Über mich/About me

Hans Joachim Gläser

Curriculum vitae

Geboren/born: 22.04.1935 in Köln-Mülheim

Vater/Father: Hans Gläser, Schumachermeister, Kaufmann/                  Shoemaker, Businessman
Mutter/Mother: Else, geb./ née Howeg, Kauffrau/Businesswoman

Verheiratet mit/married with: Helga, geb./née Heinrich,
Kinder/Children: 2 Töchter/Daughters

Schulbesuch und Lehre/
School attendance and Apprenticeship

1941 – 1947    Volksschule in Köln-Mülheim, Hachenburg (WW),
                            Rosbach/Sieg                                            

1947 – 1951     Gymnasium in Betzdorf/Sieg,
                             Abschluss/Degree: Obersekundareife/Secondary school leaving certificate

1951 – 1953    Brauer- und Mälzerlehre in der Westerwald-Brauerei                              Hachenburg (WW)/Apprenticeship as brower and                                                         malster at Westerwald-Brauerei  Hachenburg (WW)

1954 – 1957    Städt. Abendgymnasium Köln/Municipal night school Köln,                                    gleichzeitig beschäftigt als Brauergeselle in der Dom-Brauerei                               Köln/simultaneously employed as brower at Dom-Brauerei                            Köln

Hochschulstudium der Physik/                                           University education of physics

1957 – 1962     Universität Köln,
                            Abschluss/Degree: Hauptdiplom/Qualified German university degree
                             Thema der Dipl.-Arbeit/Theme of diploma thesis:
Die Diffusion von Fremdstoffen in Bor und der Einfluss dieser Elemente
auf seine elektrische Leitfähigkeit/
The diffusion of impurities into Bor and the influence of these elements  on its electrical  conductivity

1962 – 1967     Promotion/Doctorate: Universität Köln und TH Clausthal
Abschluss/Degree: Rigorosum zum Dr. rer. nat./Doctoral viva to Dr. rer. nat.
Thema der Doktorarbeit/Theme of doctoral thesis:
Paramagnetische Resonanz von Ionen im S-Zustand in Festkörpern.
Eu2+ in CdF2; Mn2- in Ge/
Paramagnetic resonance of ions in the S state in solid states,
Eu2in CdF2; Mn2- in Ge
1. Berichterstatter/referee: Prof. Dr. Dietrich Geist
2. Berichterstatter/referee: Prof. Dr. Herbert Mayer
(Pionier der Dünnschicht-Physik/Pioneer of thin-film physics)

Berufliche Tätigkeiten als Physiker 1965 – 1995/ Professional career as physicist 1965 – 1995

Institut für Angewandte Physik an der TH Clausthal (heute TU Clausthal)
Institute for Applied Physics at TH Clausthal (
today TU Clausthal)
Wissenschaftlicher Assistent/Scientific asssitant

Arbeitsgebiet/Field of work: Vorlesungsassistent/Assistant to lectures

Fa. NUKEM in Hanau
Sachbearbeiter/Person responsible

Arbeitsgebiet/Field of work: Spaltgasdiffusion in Brennstäben von Kernkraftreaktoren/
Diffusion of fission gas in fuel rods of  nuclear power reactors

Fa. DELOG in Gelsenkirchen, 1972 fusioniert mit/merged  with Fa. DETAG zur/to FLACHGLAS AG (heute/today Fa. Pilkington)
Betriebs- und Laborleiter/Manager and head of laboratory
Arbeitsgebiete/Fields of work:
– Bau und Inbetriebnahme einer Beschichtungsanlage für Flachglas auf der Basis von Kathodenzerstäuben (Sputtern) nach einem Patent der Fa. Glaverbel (heute AGC) in Belgien/Construction and initial operation of a sputtering plant for flat glass on the base of a patent of the company GLAVERBEL (today AGC) in Belgium,
– Entwicklung von Goldschichtsystemen für Wärmedämm- und Sonnenschutzgläser/
Development of coating  systems on the base of gold for heat insulating and solar control glasses
– Entwicklung von Leitschichten auf der Basis von Gold für Heiz- und Abschirmscheiben sowie ITO-Schichten für LCDs/Development of electrically conductive coatings on the base of gold for heatable glazing and glazing for shielding of electromagnetic radiations as well as for liquid crystal displays (LCDs)
1975 Entwicklung  der 1. Wärmedämm-Isolierscheibe ‚Thermoplus‘ für den Hochbau auf der Basis einer Goldschicht/In 1975 development of the 1st  heat insulating glass on the base of a gold coating for architectural glazing marketed as ‚Thermoplus‘

Fa. Leybold-Heraeus in Hanau
Produktmanager/Product manager
Arbeitsgebiete/Fields of work:
– Entwicklung und Vertrieb von Batch- und Durchlaufbeschichtungsanlagen auf der Basis von Kathodenzerstäubung für Flachglas/Development and marketing of batch type and in-line sputtering plants for flat glass

Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der Fa. Interpane Entwicklung und Beratung (E&B) GmbH & Co.KG in Lauenförde, Weser/
Co-founder and executive director of the company Interpane Entwicklung uud Beratung (E&B) in Lauenförde, Weser
Aufgabengebiete/Fields of work:
– Bau und Vertrieb von Batch-Beschichtungsanlagen auf  der Basis von
Kathodenzerstäubung/Construction and marketing of batch type sputtering plants for flat glass
– Entwicklung von  Schichten für Wärmedämm- und Sonnenschutzgläser/
Development of coatings for heat insulating and solar control glazing
– 1979/80 Entwicklung der 1. Wärmedämm-Isolierscheibe ‚iplus‘ auf der Basis eines
Silberschichtsystems für den Hochbau/In 1979/80 development of the 1st heat insulating glass on the base of a silver coating system for architectural glazing marketed as ‚iplus‘ 

Fa. Reinhardt-Technik in Kierspe
 Geschäftsführer/Executive manager

Ab 1995 Consultant im Bereich Hochbauverglasung
Since 1995 consultant in the field of architectural glazing
Arbeitsgebiete/Fields of work: Hochbaubauverglasungen mit dem Schwerpunkt:/
Architectural glazing with the focus:
–  Untersuchung von Schichten auf der Basis Fotokatalyse und Hydrophobie zum
Einsatz auf der Außenoberfläche (Position 1) von Hochbauverglasungen zur
Selbstreinigung sowie auf der Basis niedrigemittierender (low-e) Schichten zur
Vermeidung von Außenbeschlag (Tau, Reif)/Research of coatings on the base of photocatalysis and hydrophobicity to be applied  on the outside surface of glazing (Pos. 1) for self-cleaning   as well as  on the base of low-E coatings for avoiding outside condensation (dew, ripe)
–  Abkühlverhalten von Räumen hinter Verglasungen bei Nacht/
Cooling down behavior of rooms behind glazing at night
–  Entwicklung energieneutraler Fensterverglasungen/
Development of energy-neutral window glazing

Lehraufträge/Lectureships

1989 – 2002  Am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe,  Professur für
Glas der TU Clausthal/
At Institute for Nonmetallic Materials, Professorship for Glass at TU Clausthal
Blockvorlesungen  mit den Themen/Block-lectures about the themes:
–  Beschichtungsverfahren für Flachglas/Coating  processes for glass
–  Schichten auf Flachglas/Coatings on glass

1998 – 2001  Am Institut für Glas und keramische Verbundwerkstoffe, RWTH
Aachen/
At Institute for Glass and Ceramic Compound Materials, RWTH Aachen

Blockvorlesungen  mit den Themen/Block-lectures about the themes:
–  Beschichtungsverfahren für Flachglas/Coating processes  for glass
–  Schichten auf Flachglas/Coatings on glass

The contents of the lectures were published in the author’s E-book ‚ Thin-Film Technology on Flat Glass and Applications‘ (see ‚Publications‘)

Ehrungen/Awards

03.02.1995 Ernennung zum Honorarprofessor an der TU Clausthal/
Appointment to honorary professor at TU Clausthal

27.11.2012  Verleihung des Manfred-von-Ardenne-Preises/
Conferment of the Manfred-von-Ardenne award
durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Dünnen Schichten e.V.
(EFDS) in Dresden/by the European Research Society for Thin-Films (EFDS) in Dresden

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s